whole food box leipzig

hallo ihr lieben,

ich möchte euch in diesem post zwei ganz tolle menschen und deren großartiges projekt vorstellen. es handelt sich dabei um rosa und johann und ihre whole food box. ich durfte rosa persönlich kennen lernen und habe mich mit ihr ein wenig über veganismus und vollwertige ernährung unterhalten, und ich bin absolut begeistert von ihrem konzept und dessen umsetzung, weshalb ich euch die whole food box mal aus meiner sicht präsentieren wollte.


es gibt viele menschen die sich für eine gesündere lebensweise interessieren, bei denen man einfach nicht mit der vegan tür ins haus fallen darf, da dies schnell zur unüberlegten ablehnung führt auf grund bspw. vieler assoziationen des verzichts oder der totalen umstellung bisheriger gewohnheiten. rosa und johann wollen mit ihrem projekt einen beitrag leisten für einen vereinfachten schritt in richtung gesündere ernährung. das feld der ernährung ist wahnsinnig umfangreich, sodass man sich natürlich schnell erschlagen fühlen kann von all den studien und diäten die bisher veröffentlicht wurden und man sich nie zuvor damit beschäftigt hat. die whole food box bietet einem einen umfangreichen einblick in möglichkeiten des gesünderen lebens, den man sich sonst erstmal anlesen müsste um auf die ausgewählten produkte zu stoßen. nicht umsonst ist es so, dass zuvor zusammengestellte boxen oder saftkuren einen so großen erfolg feiern dürfen.
man bekommt bequem ohne sich unbedingt vorher mit bestimmten ernährungsweisen auseinander gesetzt haben zu müssen eine box nach hause geliefert, dessen produkte man in seine bisherigen gerichte einbauen kann, als ersatz für anderes benutzen kann, oder sich komplett neu inspirieren lassen könnte. trotzdem hebt sich die whole food box von allem was mir bisher bekannt war ab, da man sich nicht nur einzelboxen oder abos bestellen kann, sondern auch die wahl hat eine plastikfreie box zu bestellen. darüber hinaus ist die box auch nicht nur was für menschen, die noch völlig neu auf dem gebiet der veganen, vollwertigen und zuckerfreien ernährung sind, sondern bietet auch menschen die sich schon lange damit beschäftigen eine tolle auswahl an produkten und firmen auf die man nicht tagtäglich stößt. auch schön ist es, dass dieses gefühl, dass jemand anderen für dich einkaufen war und du es nach hause gebracht bekommst, damit einhergeht dass dort produkte drin sind, die ich selbst zum beispiel nicht unbedingt selbst gekauft hätte. da sie aber nun da sind, habe ich sie natürlich auch benutzt und bin überrascht wie lecker manches war, von dem ich es vorher nicht gedacht hätte! :)

die box besteht konstant aus einer zusammensetzung aus basics, wie bspw. getreide, reis oder hülsenfrüchte, sowie tee, kräuter, snacks/süßes, superfoods und getränken. damit ist man erstmal rundum in allen alltäglichen konsumbereichen abgedeckt und kann nicht nur beim mittagessen sondern auch für unterwegs oder zum trinken was neues ausprobieren! ich stelle euch einmal die box vor, die ich bekommen habe:

zunächst einmal zu den basics: ich hatte bergerbsen der firma davert in meinem paket, von der ich sowieso gern produkte kaufe. die erbsen eignen sich zum beispiel hervorragend für eintöpfe oder indische pfannengerichte, da kann man sich ausprobieren wie man mag!
als tee hatte ich den neujahrstee von der firma sonnentor (kann ich euch auch sehr ans herz legen) der auch ganz hervorragend geschmeckt hat.
etwas kräuteriges gab es für mich nicht, dafür aber gleich drei wahnsinnig leckere snacks: softpflaumen, einen maracuja riegel sowie gewürzte kürbiskerne. die kürbiskerne haben nicht schnell überlegt, jeder salat oder gemüsepfanne wird einfach wunderbar dadurch verfeinert.
superfoods gabs auch gleich zwei, wobei ich finde dass jeder quinoa als basic verstehen sollte: sehr gesund und so gut wie in jedem supermarkt zu kaufen! ein guter freund von mir wollte sich letztens einen leckeren quinoa salat machen, stand vor dem supermarkt regal und wusste nicht ob er nun gepoppten oder ungepoppten quinoa nehmen sollte. gepoppt hat sich irgendwie für ihn besser angehört, der salat würde aber natürlich die totale katastrophe :D gepoppter quinoa in der form wie er auch in der food box war eignet sich suuuper als müsli, joghurt oder porridge topping, weshalb ich euch direkt noch an diesem post mein porridge rezept mitposte, den ich jeden morgen esse (wirklich jeden morgen, ganze 3 monate lang nun schon, und es wird nicht langeweilig!). außerdem noch von der firma the essence of africa, welche ich auch zuvor nicht kannte, eine smoothie mischung mit baobab. ich war wirklich sehr überrascht, dass dieses teuere produkt in der box war, und muss sagen es schmeckt großartig!
zu guter letzt noch mein lieblingsprodukt, was ich einfach mal als getränk aufliste, da es flüssig ist haha, und zwar zuckerfreier bioketchup! sowas hat mir zu hause wirklich gefehlt und es gab direkt ein blech ofenkartoffeln um den ketchup mal zu verköstigen.

alles in allem kann ich abschließend sagen, dass das preis leistungs verhältnis wirklich unschlagbar ist. jedes produkt ist gezielt gewählt worden und das merkt man wirklich sehr. ich danke euch nochmal rosa und johann, dass ich diese box testen durfte, jedes produkt war ein tolles erlebnis!
wer direkt lust drauf bekommen hat und die box mal testen oder direkt im abo bestellen mag, das alles geht dann HIER. ich bekomme kein geld dafür, dass ihr auf irgendeinen link klickt, das sind einfach meine eigenen erfahrungen und meine meinung die ich mit euch teile, so war es schon immer und so wird es auch bleiben :)

so und wer morgen noch keine ahnung hat was er frühstücken soll, so sieht mein morgen-porridge aus, immer getoppt mit verschiedensten dingen, wie bspw. hanfsamen, cashewmus oder wie auch dieses mal mit gepopptem quinoa:


ihr nehmt einen kleinen topf, und reibt hinein:
- 1 groooße biomöhre, oder 2 kleinere
- 1/2 apfel
dann gieße ich das mit etwas wasser und hafermilch auf und lass es kurz erwärmen, dann kommen
- 5-6 EL haferflocken hinzu (nehme immer von rewe bio die basismüsli mischung)
noch etwas weiter mit hafermilch aufgießen und einmal kurz aufkochen lassen, oder nur stark erhitzt lassen. hinzu kommt:
- zimt, kurkuma, vanille so viel ihr wollt
alles in eine schale füllen und dann geht der real deal los:
- granatapfelkerne, beeren oder früchte sowie ne halbe banane drüber und ein topping eurer wahl, bei mir waren es dann die leckeren quinoa pops aus der whole food box

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen