käsekuchen mit ananaskokos-passionsfrucht-topping


hallo ihr lieben,
da ich mittlerweile für verschiedene cafés in hannover backe, konnte ich es mir nicht nehmen lassen nun endlich auch mal einen käsekuchen auszuprobieren. ich habe es tatsächlich noch nie vorher versucht! als kind war ich nicht so der käsekuchenfan weil ich immer dachte da ist wirklich käse drin, irgendwann bin ich aber schon auf den geschmack gekommen, doch besser als mamas apfelkuchen oder kirschmandelkuchen war der nie. in der vegan-szene sind die käsekuchen nachahmungen in aller munde, doch mir waren alle rezepte immer zu zuckerlastig, vor allem in kombination mit dem weizenmehl, und auf roh hatte ich auch keine lust. ich hab etwas rumgetestet und probiert, und dabei ist dieses rezept heraus gekommen. ihr könnt natürlich meinen verwendeten zucker gegen industrie zucker tauschen, genauso wie das mehl, aber ich kann euch nur empfehlen es einfach auch mal genau so nachzubacken: es schmeckt wirklich himmlisch! ihr benötigt:

außen
- 240g dinkelmehl (funktioniert auch mit dinkelvollkorn)
- 90g kokosblütenzucker
- eine prise vanille
- 3TL backpulver

- 150g margarine


innen
- 400g seidentofu
- 300g naturtofu 
(ich lege euch den taifun naturtofu ans herz, 
er schmeckt einfach am besten!)
- 150g kokosblütenzucker
- 140g margarine
- 1 packung + 3TL vanillepuddingpulver
- saft einer zitrone
- schuss sojamilch

oben
- 300ml ananaskokossaft (oder 200ml ananassaft mit 100ml kokosmilch)
- 1 passionsfrucht
- 3-4EL speisestärke


1. um etwas am fett zu sparen, da genug margarine benutzt wird, einfach backpapier im kuchenboden einspannen
2. mehl, zucker, backpulver, vanille miteinander vermischen
3. margarine in kleinen stückchen zur mischung geben und alles mitm knethaken (geht auch mit den rührstäben, aber nicht so gut!) durchmixen
4. teig in die form geben und einen rand formen und erstmal im kühlschrank ruhen lassen
5. alles soweit schonmal abwaschen und klar schiff machen, nächstes gutes lied an, dem boden etwas zeit im kühlschrank geben..
6. für die füllung die margarine im töpfchen schmelzen, herd ausstellen und zitronensaft und wers richtig zitronig frisch mag auch gern die geriebene schale zur margarine dazu geben
7. den ofen auf 180grad vorheizen
8. seidentofu kurzabtupfen und in eine schale geben zusammen mit dem naturtofu, kokosblütenzucker, vanillepuddingpulver und margarine zitronen mischung - das ganze nun geschmeidig pürieren
9. boden aus dem kühlschrank holen, füllungsmasse hineingeben, zusehen dass alles schön glatt und gleichmäßig ist und ab in die mitte des ofens für circa 50-60min
10. 300ml ananaskokossaft im töpfchen aufkochen, dabei in die kalte gerade warm werdene masse 3-4EL (grooße esslöfel!) speisestärke reinsieben (unbedingt sieben! wir wollen keine klümpchen!) und ständig dabei mit dem rührstab rühren! wenn die gewünschte konsistenz erreicht ist, halbe passionsfrucht hinzugeben und nochmal rühren
11. topping über den käsekuchen geben, der noch in der form ist!, und die andere hälfte der passionsfrucht in der mitte dazu geben

alles erkalten lassen, et voilá!





1 Kommentar: